Ein holpriger Start ins neue Jahr

Eintrag vom 02.02.2018

Mein Auftakt in die neue Saison begann in diesem Jahr mit den 24 Stunden von Daytona. Gemeinsam mit dem Mazda Team Joest und meinen Teamkollegen Oliver Jarvis und Tristan Nunez ging ich erstmals im neuen Mazda RT24-P DPi an den Start. Hinter mir liegt ein Wochenende mit neuen Erfahrungen und viel zu wenig Schlaf.

Unsere Voraussetzungen für das Wochenende waren besonders schwierig. Das Fahrzeug war zwar völlig neu, doch wir legten eine gute Performance an den Tag und fanden glücklicherweise schnell ins Rennen.

Im Vorfeld hatten wir nur sehr wenig Zeit zur Vorbereitung, um den Prototypen kennenzulernen. Dennoch konnten wir während des Rennens im Mittelfeld mithalten, wären da nicht die vielen kleinen Probleme gewesen, die uns immer wieder zurückgeworfen haben. Neben Auffälligkeiten bei der Technik hatten wir zudem mit Reifenproblemen zu kämpfen.

Knapp sieben Stunden vor Schluss mussten wir schließlich das Handtuch werfen. Wir hatten massive Elektronikprobleme und es machte keinen Sinn mehr, das Rennen fortzusetzen. Mein Team beschloss daher, den Einsatz vorzeitig zu beenden. Es ist sehr schade, da ich den Mazda bei seiner Premiere gern bis ins Ziel gebracht hätte.

In den nächsten Wochen steht noch viel Test- und Entwicklungsarbeit auf dem Programm. Wir müssen die gewonnenen Daten auswerten und eine Lösung für alle Probleme finden. Doch ich bin zuversichtlich, dass wir uns zum nächsten Lauf in Sebring steigern können.

Bevor ich aber dazu komme, geht es zunächst nach Riad. Im King Fahd International Stadium wird mir die Ehre zuteil, zusammen mit Timo Bernhard beim Race of Champions zu starten und Deutschland zu vertreten.

Klar habe ich die Veranstaltung regelmäßig im Fernsehen verfolgt und war auch schon selbst in Düsseldorf als Zuschauer zu Gast. Doch mit meinen „kleinen“ Füßen in die großen Spuren von Michael Schumacher und Sebastian Vettel zu treten, ist für mich etwas ganz Besonderes. Ich werde alles geben, um das Team Deutschland bestmöglich zu repräsentieren und hoffentlich auf das Podest fahren.

Kontakt

Allgemeine Anfragen

René Rast
info@rene-rast.de

Presseanfragen

Daniel Schuster
daniel2.schuster@audi.de

Webagentur

just authentic GmbH
info@justauthentic.de